Nah-shuttle Logo

Das On-Demand-Verkehrsangebot für Schleswig-Holstein

Flexibel unterwegs – mit NAHSHUTTLE
Buch deine Tour per App und lass dich ganz entspannt ans Ziel bringen!

Nah-Shuttle Fahrzeug
Zeichnung Nah-Shuttle Fahrgast mit Smartphone
Zeichnung Nah-Shuttle Fahrgast im Cafe mit Smartphone

Hier sind wir für euch unterwegs:

Remo

Das On-Demand-Angebot von NAH.SHUTTLE ist als „remo“ in der Region Rendsburg mit den Städten Rendsburg und Büdelsdorf sowie den Gemeinden Borgstedt, Fockbek, Nübbel, Schülp, Westerrönfeld, Osterrönfeld, Schülldorf, Schacht-Audorf, Rickert, Jevenstedt, Hohn und Alt Duvenstedt unterwegs. Hinweis: Dieser Fahrdienst ist Teil des neuen Bundesförderprojekts „SMILE24“, das am 29. Mai 2024 in der gesamten Schlei-Region starten wird.
211215 remo Karte Rendsburg

Hier sind wir für euch unterwegs:

Smile 24

NAH.SHUTTLE: In der gesamten Schleiregion sind wir im Rahmen des Pilotprojektes Smile24 unterwegs. Der Projektname SMILE24 steht dabei für Schlei-Mobilität: innovativ, ländlich, emissionsfrei und 24/7. Hinweis: Dieser Fahrdienst ist Teil des neuen Bundesförderprojekts „SMILE24“, das am 29. Mai 2024 in der gesamten Schlei-Region starten wird.
smile24 Karte Schleiregion v01 e1711686837608

Hier sind wir für euch unterwegs:

Lüttbus

NAH.SHUTTLE fährt als „Lüttbus“ im Amt Mittleres Nordfriesland im Kreis Nordfriesland.
2023 04 12 Kartengrafik Luettbus Bredstedt 1 e1681312206774

So funktioniert’s

App herunterladen

Route auswählen

Einfach die Start- und Zieladresse eingeben, die Route wird automatisch generiert.

Fahrt buchen

Die Anzahl der Personen und eventuelle Sonderwünsche eingeben, dann auf „Fahrt buchen“ klicken.

Einsteigen

Über die App kannst du dein Fahrzeug in Echtzeit verfolgen und weißt genau, wann es ankommt, um dich mitzunehmen.
Smile 24 Logo

Fahrt buchen in der SMILE24-Region

Die NAH.SH-App hat dich hierher verwiesen oder du weißt nicht genau, wie du deine Fahrt buchen kannst? Gehe zu den FAQs weiter

Smartphone nah shuttle app tuerkis

NAHSHUTTLE App laden und loslegen

Die App ist im Apple Store und im Google Play Store kostenfrei erhältlich.

  1. Öffne die App auf deinem Smartphone und gib deinen Startpunkt sowie dein Ziel ein.
  2. Nenn gegebenenfalls weitere Mitfahrer*innen.
  3. Nach dem Überprüfen der vorgeschlagenen Route klick auf „Buchen und bezahlen“.
  4. Die App leitet dich zu deiner ausgewählten Starthaltestelle.
  5. Halte dort Ausschau nach dem Fahrzeug. Seine aktuelle Position zeigt dir die App in Echtzeit, ebenso die voraussichtliche Ankunftszeit.

Kein Smartphone? Kein Problem! Wir nehmen auch Buchungen per Telefon entgegen. Einfach 0431-66019-93 (Für Lüttbus: 04841-67-555) anrufen, die nötigen Angaben machen, und wir kümmern uns um den Rest.

Alle Vorteile auf einen Blick

Zeitsparend und sicher

Keinen Parkplatz suchen, sicher nach Hause kommen, ohne mehr auf den Bus zu warten

Haltestellen einfach finden

Virtuelle Haltestellen werden in der App angezeigt

Günstig fahren

Die Fahrpreise passen in jedes Budget

Modern und nachhaltig

Der LEVC TX-Shuttle ist ein Hybridfahrzeug, der Mercedes eVito ist voll elektrisch und klimaneutral unterwegs

Barrierefrei und inklusiv

Rollstuhlgerecht, Kinderwagenmitnahme, Buchung per Telefon möglich

Intelligente Routenbeschreibung

Ridepooling mit dem neuen Intelligent Routing Algorithm

FAQs

Über NAHSHUTTLE

NAHSHUTTLE ist das On-Demand-Mobilitätsangebot der NAH.SH GmbH. Es ist ein ÖPNV-Ergänzungsangebot, das vom Land Schleswig-Holstein gefördert wird. Ziel ist ein zentraler digitaler Zugangspunkt, über den Menschen in ganz Schleswig-Holstein ihre On-Demand-Fahrten buchen können.

Die NAH.SH kooperiert mit Kommunen aus dem gesamten Bundesland, um deren On-Demand-Verkehre in einer schleswig-holsteinischen On-Demand-App zu bündeln: NAHSHUTTLE. Derzeit sind die NAH.SH und das Land Schleswig-Holstein Partner von drei On-Demand-Verkehren: NAHSHUTTLE Rendsburg (ehemals „remo“ in Rendsburg)  ,NAHSHUTTLE Süderbrarup (ehemals „Smartes DorfSHUTTLE“ im Amt Süderbrarup) und „Lüttbus“ im Amt Mittleres Nordfriesland. Zu den Partnern gehören die Kreise Rendsburg-Eckernförde und Schleswig-Flensburg und Nordfriesland sowie das Amt Süderbrarup.

On-Demand-Mobilität, oder On-Demand-Verkehr, ist die neue und innovative Art des Bedarfsverkehrs, die virtuelle Haltestellen und einen intelligenten Routing-Algorithmus nutzt, um dich dorthin zu bringen, wohin du gebracht werden möchtest, gemeinsam mit Leuten, die eine Fahrt in ähnlicher Richtung suchen. Alles organisiert über eine einfache App.

Du bist flexibel denn du buchst NAHSHUTTLE, wann und wo du ihn brauchst. Damit sparst du Zeit, weil sich NAHSHUTTLE deinem Plänen anpasst. Ein Klick auf deinem Smartphone genügt, um zu buchen: NAHSHUTTLE holt dich ab und bringt dich direkt an dein gewünschtes Ziel. Indem du dein Auto zu Hause lässt, reduzierst du Abgasemissionen und trägst so zu einer saubereren und grüneren Umwelt bei. Wie die Fahrzeuge von NAHSHUTTLE selbst: Einige von ihnen sind Hybride oder schon vollelektrisch.

Um eine Fahrt zu buchen, musst du dich einmalig in der App registrieren. Gib hierfür deinen Namen, deine mobile Telefonnummer und deine E-Mail-Adresse an. Zudem benötigen wir für die Abbuchung der Fahrpreise die Daten deiner Kreditkarte, PayPal-Daten oder SEPA-Lastschriftdaten, die du im App-Menü unter „Bezahlung“ jederzeit eingeben und ändern kannst; auch Prepaid-Kreditkarten werden akzeptiert.

Die App ist im Apple Store und im Google Play Store kostenfrei erhältlich. Öffne die App auf deinem Smartphone und gib im nächsten Schritt deinen Startpunkt sowie dein Ziel ein.

  1. Wähle – wenn gewünscht – weitere Mitfahrer.
    Hierzu gehst du auf das Feld „1 Fahrgast“ und ergänzt danach über das Plusfeld die zusätzlichen Fahrgäste. In diesem Menü kannst du auch jeweils die Ermäßigung für Zeitkarten sowie die Rollstuhloption auswählen.
  2. Nach dem Überprüfen der vorgeschlagenen Route klick auf „Buchen und bezahlen“.
  3. Von der App wirst du zu deiner ausgewählten Starthaltestelle geleitet.

    Halte dort Ausschau nach dem Fahrzeug. Zudem werden dir die Position deines Fahrzeugs und die voraussichtliche Ankunft in Echtzeit in der App angezeigt.

Wenn du kein Smartphone besitzt, kannst du auch per Telefon buchen und direkt im Fahrzeug in bar bezahlen.

NAHSHUTTLE ist derzeit u.a. in Deutsch, Englisch, Spanisch, Franzosisch, Italienisch und Arabisch verfügbar

Zum Start von SMILE24 müssen Reisende noch auf mehrere Apps zurückgreifen, wenn eine Strecke verschiedene Verkehrsmittel enthält (eine sogenannte „intermodale“ Strecke): Ab Sommer 2024 soll der On-Demand-Dienst des NAHSHUTTLE auch direkt in der NAH.SH-App beauskunftet werden.

Wenn dir momentan von der NAH.SH-App keine Verbindung von deinem Start- zum Zielort angezeigt wird, dann wurdest du hierher verwiesen. Keine Sorge – wir bringen dich an dein Ziel!
Wähle bitte eine der 3 Situationen A,B oder C aus und folge den entsprechenden Schritten.

Situation A 

Du willst vom NAHSHUTTLE zu einer Buslinie oder zur Bahn gebracht werden und von da mit Bus / Bahn weiter?
Folgende Schritte sind nötig:
1. Gehe in die NAHSHUTTLE-App.
2. Gebe als Start deine momentane / die gewünschte Startadresse und als Ziel die Bushaltestelle / den Bahnhof an, wo du hinwillst.
3. Buche das NAHSHUTTLE mit einer ausgewiesenen Ankunftszeit, die dich rechtzeitig zur Weiterfahrt an der
Bushaltestelle / dem Bahnhof ankommen lässt.
Info: Die Teilstrecke, die du dann mit dem Bus / der Bahn fahren willst, sollte in der NAH.SH App zu sehen und bei Bedarf buchbar sein. Wenn Du eine gültige ÖPNV-Fahrkarte bzw. ein Deutschlandticket hast, befolge bitte die detaillierten Anweisungen in den FAQ zu Tarif und Deutschlandticket oben.
4. Falls du noch keine gültige Fahrkarte für den Bus / die Bahn hast, kannst du diese auf den üblichen Wegen erwerben.
5. Gute Fahrt!

Situation B

Du willst mit dem Bus / der Bahn starten und dann vom NAHSHUTTLE an einer Bushaltestelle / einem Bahnhof abgeholt werden, um zu deinem Zielort zu gelangen? Folgende Schritte sind nötig:
1. Gehe nochmal in die NAH.SH-App und suche deine gewünschte Bus-/ Bahnverbindung heraus.
Info: Falls dir nicht klar ist, bis wohin du mit dem Bus / der Bahn fahren kannst und die entsprechende Recherche dir zu mühsam ist, gehe zu Situation C.
2. Falls du noch keine gültige Fahrkarte für den Bus / die Bahn hast, kannst du diese auf den üblichen Wegen erwerben.
Info: Im Bus und am Bahnhof kann auch direkt eine Fahrkarte für die komplette Strecke (inkl. NAHSHUTTLE-
Strecke) gekauft werden.
3. Gehe in die NAHSHUTTLE-App.
4. Gebe als Startzeit (mit etwas Puffer) die Ankunftszeit des Busses / der Bahn an der (recherchierten) Haltestelle an.
5. Gebe als Start die Bushaltestelle / den Bahnhof an, an der / dem du aussteigst und als Ziel deine Zieladresse.
6. Buche das NAH.SHUTTLE.
Info: Falls du bereits ein Ticket für die komplette Strecke erworben hast (s. Schritt 2), klicke bei Fahrgast auf „Bearbeiten“ und wähle das OPNV-Ticket aus.
Wenn Du eine gültige ÖPNV-Fahrkarte bzw. ein Deutschlandticket hast, kannst Du auch die detaillierten
7. Anweisungen in den FAQ zu Tarif und Deutschlandticket oben befolgen.
8. Gute Fahrt!

Situation C

Du weißt zwar, was dein Start- und Zielort ist, weißt aber nicht, inwiefern du die ganze Strecke mit dem NAHSHUTTLE zurücklegen müsst – oder ob ein Teil der Strecke mit Bus / Bahn zurückgelegt werden kann?
Folgende Schritte sind nötig:
1. Gehe in die NAHSHUTTLE-App.
2. Wähle die gewünschte Uhrzeit.
3. Gebe als Start deine momentane / die gewünschte Startadresse und als Ziel die Zieladresse ein.
4. Buche das NAHSHUTTLE.
Info: Wenn Du eine gültige ÖPNV-Fahrkarte bzw. ein Deutschlandticket hast, befolge bitte die detaillierten
Anweisungen in den FAQ zu Tarif und Deutschlandticket oben.
5. Gute Fahrt mit dem NAHSHUTTLE!

Hintergrundinfo: Das NAHSHUTTLE ist eine Ergänzung zu Bahn und Bus und dient primär als Zu- und Abbringer zum Linienverkehr. Es fährt auf Strecken, wo sonst gar kein Bus fährt oder nachts, nach Ende der Bus-Betriebszeiten, direkt von deinem Start- zum Zielort. In der NAHSHUTTLE-App wird das aktuell leider noch nicht so abgebildet. Das heißt, dass du in den ersten Wochen auch Fahrten buchen kannst, bei denen ein Teil der Reisestrecke eigentlich mit einem Bus zurückgelegt werden sollte. Diese technisch neuartige Bus / Bahn + On-Demand-Verknüpfungsfunktion wird schnellstmöglich realisiert! Wir bitten dich bis dahin, wirklich nur die gesamte Fahrt mit dem NAHSHUTTLE zu buchen, wenn du nicht weißt, ob zeitgleich ein Teil der Strecke mit dem Bus / der Bahn zurückgelegt werden könnte und eine entsprechende Recherche für dich zu umständlich wäre. Andernfalls werden die NAHSHUTTLES bis zur Umsetzung dieser technischen Bus / Bahn + On-Demand Verknüpfung sehr lange in Fahrten gebunden, die dann teilweise parallel zum Busverkehr unterwegs sind. Das ist nicht unser Ziel – und hindert hinsichtlich der Kapazität zusätzlich andere Fahrgäste, die das NAHSHUTTLE für eine Strecke unbedingt bräuchten. Wenn du weißt (z.B. nachts), dass kein Bus und keine Bahn mehr fahren wird, laden wir dich natürlich herzlich ein, die gesamte Strecke mit dem NAHSHUTTLE zu fahren – dafür ist es schließlich da! Wir bitten um Verständnis, arbeiten kontinuierlich im Hintergrund an Optimierungen – und freuen uns darauf, dich schrittweise und bestmöglich mobil zu machen!

Es hängt davon ab, wie viele andere Fahrgäste zum gleichen Zeitpunkt eine ähnliche Route buchen. Weitere Informationen darüber, wie viele Sitzplätze die Fahrzeuge in unseren Partnerregionen haben, findest du auf den Webseiten unserer Partner:

Für NAHSHUTTLE-Rendsburg ( ehemals „remo“) in der Region Rendsburg: www.rendsbus-eckernfoerde.de

Für NAHSHUTTLE-Süderbrarup (ehemals „Smartes DorfSHUTTLE“) im Amt Süderbrarup: www.smartes-dorfshuttle.de  (ab 29. März 2024 in der gesamten Schlei-Region inkl. Amt Süderbrarup: www.smile24.nah.sh)

Für „Lüttbus“ im Mittleren Nordfriesland: www.rufbus.nordfriesland.de/Lüttbus/

Schwerbehinderte Reisende mit Berechtigung (Beiblatt mit Wertmarke) der unentgeltlichen Beförderung (Freifahrt) werden beim Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein (Schleswig-Holstein-Tarif) unentgeltlich befördert. Bei eingetragener Begleitperson (Merkzeichen B) fährt diese ebenfalls unentgeltlich mit.

Tess ist ein Telefon-Dolmetsch-Dienst für Schwerhörige und Gehörlose, der Gebärdensprache nutzt. Mit diesem Hilfsmittel für Gehörlose im Alltag kannst du ganz einfach Telefonate mit unserer Telefonzentrale führen bzw. Fahrten buchen.

Gib die entsprechende Rufnummer einfach deinem Tess-Dolmetscher:

0431-66019-93* für NAHSHUTTLE Rendsburg (ehemals „remo“) und NAHSHUTTLE  Süderbrarup ( ehemals smartes DorfSHUTTLE)

04841-675-55* (Lüttbus)

*Tess berechnet für die Nutzung des Dienstes Gebühren. Die Preise findest Du hier: www.tess-relay-dienste.de/kosten.

So funktioniert Tess Relay-Dienste:

1. Anmeldung & Registrierung

Um den Dolmetsch-Dienst zu nutzen, melde dich bitte online auf der Seite von Tess an. Hier kannst du ein neues Konto erstellen oder dich in dein bestehendes Tess-Konto einloggen.

2. Software installieren

Du kannst Tess auf einem Smartphone, einem Tablet oder auf einem Windows-PC mit Webcam nutzen. Installiere dazu einfach die kostenlose App für Android oder iOS. Für die Nutzung am PC benötigst du die kostenlose MMX-Software. Den Download für die Apps und MMX-Software findest du auf www.tess-kom.de/client-download.

3. Technische Voraussetzungen

Um mit dem Dolmetscher optimal zu kommunizieren, ist eine gute und stabile Internetverbindung wichtig. Bitte achte daher darauf, dass dein Internet-Anschluss ausreichend ist. Tess bietet dir hierzu einen eigenen Speedtest an.

Möchtest du Tess am PC per Video kontaktieren, schließe bitte eine passende Webcam an. Optimal ist ein Modell mit Weitwinkel.

4. Jetzt ein NAHSHUTTLE buchen

Starte nun die App auf deinem Mobilgerät oder die Software auf deinem PC. Sobald du Kontakt zu einem Dolmetscher hast, übermittle ihm bitte kurz deine Buchungsanfrage und die entsprechende Rufnummer 0431-66019-93* (NAHSHUTTLE – Rendsburg, NAHSHUTTLE – Süderbrarup) 04841-675-55* (Lüttbus).

Der Dolmetscher ruft für dich bei NAHSHUTTLE an und übersetzt simultan das Gespräch zwischen dir und dem Kundenservice-Mitarbeiter. So kannst du deine Fahrt mit NAHSHUTTLE buchen.

*Gebühren gemäß Tess Preisliste.

Es gilt der SH-Tarif für NAHSHUTTLE – SMILE24 und Lüttbus.

Kinder unter sechs Jahren fahren in allen NAHSHUTTLE Bediengebieten kostenlos.
ÖPNV-Fahrkarten gelten in allen NAHSHUTTLE Bediengebieten.
Bei Fahrten zwischen SH-Tarifzonen wird der Preis automatisch entsprechend nach oben angepasst.

Kreditkarte | PayPal | SEPA-Lastschrift | Bargeld  (in bestimmten Regionen)

In der NAHSHUTTLE App kann man ganz bequem direkt per Kreditkarte, PayPal und SEPA-Lastschrift bezahlen. Nutzer klicken einfach in der App im Menü auf „Bezahlung“ und wählen die gewünschte Option aus.

Wenn du kein Smartphone hast oder die App nicht herunterladen möchtest, kannst du nach telefonischer Buchung bei deinem Fahrer auch in bar bezahlen (nur bei NAHSHUTTLE und Lüttbus).

Wichtiger Hinweis: Bei SMILE24 ist nur noch Bezahlung per App oder Kartenzahlung am Fahrzeug möglich. Als Kartenzahlung wird EC (Electronic Cash), Debitkarte oder Kreditkarte akzeptiert.

Ja, das Deutschlandticket ist tatsächlich bei NAHSHUTTLE gültig!

Wenn du Besitzer eines Deutschland-Tickets bist, oder wenn du im Besitz eines gültigen ÖPNV-Tickets bist, musst du bei deiner Buchung in der App einfach „ÖPNV Ticket“ auswählen und dann kannst du bei uns mitfahren. Das Deutschland-Ticket musst du nicht hochladen – beim Einsteigen einfach dem/der Fahrer*In vorzeigen und los geht’s.

So geht’s: Bevor du deine Fahrgasteinstellungen ändern kannst, musst du zunächst einen Start- und einen Zielort eingeben. Hier kannst du auf „Bearbeiten“ neben der Option „1 Fahrgast“ klicken.
Du gelangst dann zum nächsten Bildschirm, auf dem du „Erwachsener“ klicken kannst.
Dann siehst du schließlich den Bildschirm, wo du deine Fahrgasteinstellungen entsprechend anpassen kannst. Bei „ÖPNV-Ticket“ klickst du einfach auf den Schalter, wenn du ein ÖPNV- oder D-Ticket hast. Dann einfach auf „Bestätigen“ klicken und deine Fahrt entsprechend buchen.

Ja, NAHSHUTTLE ist in das SH-Tarifsystem integriert. Das heißt, dass Tages-, Wochen-, Monatskarten und andere gültige Fahrkarten des entsprechenden Tarifsystems durch Vorzeigen beim Fahrer anerkannt werden. Hast du keine gültige Fahrkarte, kannst du diese vor Fahrtantritt zum Beispiel auf www.nah.sh kaufen.

Wenn du Besitzer eines Deutschland-Tickets bist, oder wenn du im Besitz eines gültigen ÖPNV-Tickets bist, musst du bei deiner Buchung in der App einfach „ÖPNV Ticket“ auswählen und dann kannst du bei uns mitfahren. Das Deutschland-Ticket musst du nicht hochladen – beim Einsteigen einfach dem/der Fahrer*In vorzeigen und las geht’s.
So geht’s: Bevor du deine Fahrgasteinstellungen ändern kannst, musst du zunächst einen Start- und einen Zielort eingeben. Hier kannst du auf „Bearbeiten“ neben der Option „1 Fahrgast“ klicken.
Du gelangst dann zum nächsten Bildschirm, auf dem du „Erwachsener“ klicken kannst.
Dann siehst du schließlich den Bildschirm, wo du deine Fahrgasteinstellungen entsprechend anpassen kannst. Bei „ÖPNV-Ticket“ klickst du einfach auf den Schalter, wenn du ein ÖPNV- oder D-Ticket hast. Dann einfach auf „Bestätigen“ klicken und deine Fahrt entsprechend buchen.

Ja, bis zu drei Kinder unter sechs Jahren dürfen kostenlos mitfahren, müssen aber immer in Begleitung eines Erwachsenen sein. Für Fahrgäste in dieser Altersgruppe muss immer ein separater Sitzplatz im Fahrzeug gebucht werden. Babys können dabei nur in eigener, mitgebrachter Sitzschale befördert werden. Für Kinder steht pro Fahrzeug jeweils ein Kindersitz zur Verfügung. Ein Anspruch auf Nutzung des Kindersitzes besteht nicht.

Ja. Unsere Partner-On-Demand-Dienste in Schleswig-Holstein bieten die Möglichkeit, dich mit deinem Rollstuhl zu befördern.

Bei NAHSHUTTLE-Rendsburg sind sogar alle Fahrzeuge rollstuhlgerecht, eines sogar geeignet für elektrische Rollstühle.  Gib einfach bei der Buchung einer Fahrt an, welchen Rollstuhl du hast, und schon kommt das entsprechende Fahrzeug und holt dich ab.

Das hängt von dem Servicebereich ab, in dem du fährst. In der Region Rendsburg zum Beispiel haben zwei der fünf Fahrzeuge Fahrradträger. Leider ist die App noch nicht in der Lage, Personen mit Fahrrädern bestimmte Fahrzeuge zuzuordnen. Daher ruf einfach 0431-66019-93 an, wenn du dein Fahrrad mitführen möchtest, wir kümmern uns um den Rest. (04841-67-555 im Kreis Nordfriesland)

Da NAHSHUTTLE eine Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr ist, gelten die gleichen Regeln. Das bedeutet, dass auch unsere vierpfotigen Freunde gerne mitfahren können. Bitte beachte aber, dass Hunde nur unter Aufsicht einer geeigneten Person befördert werden dürfen. Hunde, die Mitreisende gefährden können, müssen einen Maulkorb tragen. Für Hunde muss ein „Einzelkind-Ticket“ gelöst werden. Blindenhunde, die eine blinde Person begleiten, sind immer zur Beförderung zugelassen. Andere Tiere dürfen nur in geeigneten Behältern mitgenommen werden. Tiere dürfen nicht auf Sitzplätzen untergebracht werden.

Die Start- und Zielorte des NAHSHUTTLEs sind entweder virtuelle Haltestellen oder bestehende Bushaltestellen. Virtuelle Haltestellen sind im System hinterlegte Adressen, die im Stadtbild nicht unmittelbar ersichtlich sind. Vor der Buchung der Fahrt wird dir der Startort – also die virtuelle Haltestelle – angezeigt. Dort wirst du abgeholt.

Das Ende der Fahrt ist dann ebenfalls an einer virtuellen Haltstelle in der Nähe deines gewünschten Ziels. Im Amt Süderbrarup wurden über 500, in Amt Mittleres Nordfriesland 250 und in der Region Rendsburg sogar über 1300 virtuellen Haltestellen eingerichtet. Sie sind alle sehr gut per Fuß zu erreichen. Angezeigt werden sie in der NAHSHUTTLE App.

Das On-Demand-Angebot von NAHSHUTTLE startete August 2021 als „remo“ in der Region Rendsburg mit den Städten Rendsburg und Büdelsdorf sowie den Gemeinden Borgstedt, Fockbek, Nübbel, Schülp, Westerrönfeld, Osterrönfeld, Schülldorf, Schacht-Audorf, Rickert, Jevenstedt, Hohn und Alt Duvenstedt.

NAHSHUTTLE Süderbrarup (ehemals „Smartes DorfSHUTTLE“) fährt ab dem 29.März 2024 in der gesamten Schlei-Region.

Im Amt Mittleres Nordfriesland (Bredstedt und die umliegenden Gemeinden) fährt NAH.SHUTTLE als „Lüttbus“.

NAHSHUTTLE ist kein Taxidienst. Auch wenn wir lokale Taxiunternehmen in unser neues On-Demand-System einbinden, befördern wir Personen nach den Regeln des öffentlichen Nahverkehrs, was bedeutet, dass das Abholen und Absetzen an vordefinierten Haltestellen erfolgt, zu denen auch virtuelle Haltestellen gehören.

Die virtuellen Haltestellen in unseren Bediengebieten sind nicht weit voneinander entfernt, so dass man nur wenige Schritte laufen muss, um mitfahren zu können. Die Verwendung virtueller Haltestellen trägt auch zur Effizienz des On-Demand-Dienstes bei.

Es kommt drauf an, in welchem Bediengebiet du dich befindest.

Mit NAHSHUTTLE Rendsburg (ehemals „remo“ in der Region Rendsburg) kannst du zu folgenden Zeiten mitfahren:

Fr: 21:00 – 3:00 Uhr des Folgetages

Sa: 21:00 – 3:00 Uhr des Folgetages

So: 21:00 – 24:00 Uhr

Mit NAHSHUTTLE – SMILE24 in der Schlei-Region kannst du 24/7 rund um die Uhr mitfahren.

Mit dem „Lüttbus“ im Amt Mittleres Nordfriesland kannst Du zu folgenden Zeiten mitfahren:

Mo – Fr: 05:00 -21:00 Uhr

Sa: 07:00 – 21:00 Uhr

So: 8:00 -21:00 Uhr

Derzeit ist NAHSHUTTLE in drei Regionen in Schleswig-Holstein unterwegs: in der Region Rendsburg, im Amt Süderbrarup und im Amt Mittleres Nordfriesland. Ab dem 29. März 2024 wird die gesamte Schlei-Region einschließlich des Amtes Süderbrarup von NAHSHUTTLE bedient werden.

Die Grenzen für die Bediengebiete sind klar definiert und die Fahrzeuge befördern nur Personen innerhalb dieser Gebiete. In den nächsten Jahren wollen wir weitere Partnerschaften eingehen und weitere Bediengebiete in Schleswig-Holstein in unsere App integrieren. Halt die Augen offen, ob und wann deine Region NAHSHUTTLE-Partnerregion wird.

Ruf uns an unter 0431-66019-93 oder schreib uns eine E-Mail an nahshuttle@nah.sh und wir helfen dir bei der Suche nach vergessenen Dingen.

Bist du im Lüttbus mitgefahren? Dann schreib uns unter busverkehr@nordfriesland.de oder telefonisch unter 04841-67-555.

Bitte beachte, dass wir E-Mails zu Fundsachenanfragen, die uns montags bis freitags nach

18 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen erreichen, frühestens am darauffolgenden Arbeitstag bearbeiten und beantworten können.

Der Nutzer gibt nach Download der App die abgefragten Nutzerdaten im Rahmen der Registrierung ein. Dabei handelt es sich um Daten wie Name, E-Mail, mobile Telefonnummer, Zahlungsdaten und ggf. Sonderanforderungen (z.B. Rollstuhlfahrer). Alle personenbezogenen Datenverarbeitungen erfüllen die gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz.

Es können anonymisiert Daten ausgewertet werden, um das Angebot, die Verkehrsplanung oder das Marketing zu verbessern. Weitere Informationen kannst du dem Datenschutzhinweisen entnehmen.